SFD_Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
SFD-Breadcrumbs
blockHeaderEditIcon
SFD mit Lebenszeichen im Abstiegskampf
04.03.2020 19:59 ( 361 x gelesen )

SV Hofheim II – SFD Schwanheim   1:3 (0:1)

~~Mit einer kämpferisch wie spielerisch starken Leistung meldete sich der Tabellenvorletzte der B-Klasse Maintaunus im Abstiegskampf zurück. Dabei zeigten die Sportfreunde Dankesrangers Schwanheim Tugenden, die man in der Hinrunde nur selten auf dem Platz sah. Engagiert, stets torgefährlich und in der Abwehr stabil – so präsentierte sich das Team um Spielführer Kaya am Sonntag beim SV Hofheim II. Trainer Körner beorderte zwei von drei Neuzugängen in der Startelf (Bozkurt und P.Velde). Köhler nahm zuerst auf der Bank Platz und sorgte dann ab der 30. Minuten für zusätzlichen Angriffswirbel bei den Violetten. Zudem kehrten Winter und Seiffert ins Team zurück. Beide hatten in der Vorrunde kaum Einsatzzeiten. Gleich zu Beginn vergaben F.Junghenn und Seiffert zwei gute Chancen, ehe Hofheim in der 21. Minute erstmals bei einem Freistoß eine Grosschance zu vermelden hatten. Ebenfalls ein Freistoss war dann Ausgangspunkt zur Gästeführung, als Gruender frei vorm Tor nur noch einzuschieben brauchte.

Nach dem Wechsel wurde die Partie hektischer und beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, wobei das Chancenplus weiter auf Seiten der Gäste war. Doch zunächst einmal sorgte Hofheims Ausgleich, nach einer schnell ausgeführten Ecke für Ärger beim SFD Anhang. Uelgey konnte in der 53. Minuten unbehindert einköpfen und Hofheim hatte plötzlich Oberwasser. Bei einer weiteren Chance der Gastgeber war dann Kaya zur Stelle und hielt sein Team im Spiel. Kurioses dann nach einer Stunde Spielzeit, als ein Ball vom Gegner gespielt bei Köhler landete und der aufs Tor zulief und zur Überraschung aller aber wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. In der 80. Minute war es dann Bozkurt, der mit der Brechstange die Schwanheimer auf die Siegesstrasse brachte. Ganze sieben Minuten legte der Schiedsrichter am Ende obendrauf und so wurde die Extrazeit zum Nervenspiel. Dies endete erst in der 96. Minute als Seiffert den Deckel drauf machte und die Freude und der Jubel im SFD Lager aus allen herausbrach.

Da auch der direkte Konkurrent im Abstiegskampf, die SG Bremthal II mit 6:4 bei CREU Höchst gewann, war der Sieg am Ende umso wichtiger. Mit jetzt elf Punkten liegt man weiter zwei Punkte hinter Bremthal auf Rang 16.

SFD: Kaya – Bozkurt, Winter, Gruender, Repp (Rahimi), P.Velde (N.Junghenn)– Wachendörfer, Gruender, Seiffert (Köhler), Borges de Sousa, Memisoglu – F.Junghenn


Vorschau: Am kommenden Sonntag will man im Heimspiel um 15 Uhr gegen den Ligafünften SG Nassau Diedenbergen II nachlegen. Bereits um 13 Uhr empfängt die Reserve den BSC Schwalbach II zum Punkteduell am Waldsportplatz.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

Mitglied Diskussion
Zafer Memisoglu
Geschrieben am: 04.03.2020 20:08  Aktualisiert: 04.03.2020 20:08
Mitglied seit: 12.09.2014
Beiträge: 0
 Kein Titel
Sehr gut Jungs, weiter so!
SFD-Fusszeile
blockHeaderEditIcon

SFD Schwanheim e.V.
Bruno-Stürmer-Str. 46   •   60529 Frankfurt M.   •   Sportanlage: Schwanheimer Bahnstraße 98   •   Tel. 0177 2898068   •   Email: info@sfd-schwanheim.de

Impressum   •   Datenschutzerklärung

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*